295 neue wissenschaftliche Weiterbildungsangebote

14.03.2019: Die Förderprojekte im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ haben zwischen 2011 und 2018 insgesamt 295 neue wissenschaftliche Weiterbildungsangebote in den Regelbetrieb an Hochschulen überführt.

Eine aktuelle Erhebung der wissenschaftlichen Begleitung zeigt, dass zwischen Oktober 2011 und September 2018 insgesamt nun 295 neue bzw. weiterentwickelte berufsbegleitende Studiengänge auf Bachelor- bzw. Master-Niveau, Zertifikatsangebote sowie Vorbereitungs- und Brückenkurse erfolgreich in den Regelbetrieb der geförderten Hochschulen überführt werden konnten.

Unterschiede in der 1. und 2. Wettbewerbsrunde

210 der bislang implementierten Angebote wurden von den 26 Projekten der 1. Wettbewerbsrunde erarbeitet, während die 47 Projekte der 2. Wettbewerbsrunde im Erhebungszeitraum von März und Juli 2018 insgesamt 85 Angebote regulär oder vorzeitig umgesetzt haben. Eine wesentliche Ursache für diese ausgeprägte quantitative Diskrepanz ist die unterschiedliche Förderdauer. Während die Projekte der 1. Wettbewerbsrunde nach sechs Jahren Förderung ihre Arbeit im September 2017 planmäßig abschlossen, werden die Projekte der 2. Wettbewerbsrunde  erst im Juli 2020 enden. Bis auf wenige Ausnahmen handelt es sich bei den 85 im Rahmen der 2. Wettbewerbsrunde implementierten Angeboten um Zertifikatskurse bzw. einzelne Module, die - anders als beispielsweise ganze Studiengänge - relativ zügig umgesetzt werden können.

Auszug der Untersuchungsergebnisse implementierter Angebote

Die aktualisierten Ergebnisse zu den implementierten Angeboten im Vergleich zur Projektfortschrittsanalyse 2017 sind Teil einer umfangreichen Befragung von Verantwortlichen aller Förderprojekte der 2. Wettbewerbsrunde, welche von der wissenschaftlichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ zwischen März und Juli 2018 durchgeführt wurde. Eine ausführliche Darstellung und Analyse der Resultate dieser empirischen Erhebung als „Projektfortschrittsanalyse 2018“ ist im Januar 2019 erschienen.

Eine Übersicht zu den insgesamt 295 implementierten Angeboten steht zum Download zur Verfügung:

Netzwerk Offene Hochschulen

Das Netzwerk ist eine Initiative der Projekte und steht allen Interessierten offen.

Ansprechpartner/in

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin

Tel. +49 30 310078-111
Fax +49 30 310078-216

www.vdivde-it.de