Hochschule Biberach: Follow-Up

Das Projekt „Follow-Up“ hat zum Ziel die Ergebnisse der ersten Projektphase zu verstetigen. Zwei wesentliche Ziele der ersten Phase waren die Einrichtung des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) an der Hochschule Biberach sowie die Entwicklung der Studiengänge „Wirtschaftsrecht (Bau und Immobilien) (Bachelor)“ und Wirtschaftsrecht (Bau und Immobilien) (Master)“.

Um diese Projektergebnisse nachhaltig zu sichern, sollen in dem hier vorgestellten Projekt der zweiten Förderphase Maßnahmen ergriffen werden, welche die Organisationseinheit ZWW einerseits und die beiden Weiterbildungsstudiengänge andererseits zu flankieren. Das Projekt konzentriert sich auf die drei Phasen im Durchführungszyklus eines Studiengangs: vor, während und nach dem Studium. Jede der drei Phasen kann auf die studentische Perspektive, die systemische Perspektive oder auf die Forschungsperspektive bezogen werden.

Projektbeteiligte

Hochschule Biberach

Weitere Kooperationspartner

  • Akademie der Hochschule Biberach
  • Duale Hochschule Heidenheim
  • Universität Ulm
  • Stadt und Landkreis Biberach an der Riss
  • IHK Ulm

Kontakt

Hochschule Biberach
Biberach University of Applied Sciences
Dr. Jennifer Blank
Karlstraße 11
88400 Biberach
Tel.: +49 7351 582-147
E-Mail:

Website

Projekt Follow-Up

Projektinformationen

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen im Projekt Follow-Up

Netzwerk Offene Hochschulen

Das Netzwerk ist eine Initiative der Projekte und steht allen Interessierten offen.

Ansprechpartner/in

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin

Tel. +49 30 310078-111
Fax +49 30 310078-216

www.vdivde-it.de