Einzelprojekte

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu den 16 Einzelprojekten der 1. Wettbewerbsrunde. Sie sind alphabetisch nach Orten sortiert.

Teaserliste

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alfter: Studica

Das Projekt "Studieren à la carte (Studica)" entwickelte neue Formen des Zusammenwirkens von Hochschule und Praxis. Anstelle fest vorgeschriebener Studienordnungen trat eine umfassende und offene Palette von Studien- und Serviceangeboten, die nach persönlichen und beruflichen Fähigkeiten und Bedürfnissen zusammengestellt wurden.

mehr ... Information: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alfter: Studica

Evangelische Hochschule Berlin: Bezert

Das Projekt "Bedarfsgerechte Zertifizierungsangebote: Verankerung eines kompetenzorientierten Weiterbildungssystems an der EHB" (Bezert Päd) trug dazu bei, die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung bei Fachkräften zu verbessern. Ziel der zweiten Förderphase war die Etablierung von wissenschaftlicher Weiterbildung an der Evangelischen Hochschule Berlin, um den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern. Hierfür entwickelte das Projekt organisatorische Strukturen für bedarfsgerechte Zertifikatskurse, welche wissenschaftlich begleitet angeboten und evaluiert wurden.

mehr ... Information: Evangelische Hochschule Berlin: Bezert

Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin: PONTS

Im Projekt "Potenziale nicht-traditionell Studierender nutzen - Herausforderungen des demographischen Wandels aufgreifen" (PONTS) sollten die Bedingungen und Möglichkeiten für berufsbegleitende sozialwissenschaftlich ausgerichtete Studiengänge, insbesondere für Soziale Gerontologie, verbessert werden.

mehr ... Information: Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin: PONTS

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde: AdBEtablierung

Im Projekt "Weiterentwicklung, Evaluation und Etablierung von berufsbegleitenden Weiterbildungsangeboten an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde - AdBEtablierung" wurden zwei Weiterbildungsvorhaben erarbeitet, die Akteure im ländlichen Raum und aus den „grünen“ Branchen berufsbegleitend absolvieren können. Themen sind die „Stärke im ländlichen Raum – Wandel, Wissen und Wertschöpfung“ sowie „Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement“.

mehr ... Information: Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde: AdBEtablierung

Universität Erfurt: NOW

Mit dem Vorhaben "Nachfrage- und adressatenorientierte akademische Weiterbildung an der Universität Erfurt" (NOW) sollte auf Basis eines Master-Regelstudienganges ein berufsbegleitender Studiengang  für das Lehramt an berufsbildenden Schulen (MaL) ausgebaut sowie ein darauf basierendes Zertifikatsangebot für Teilmodule entwickelt werden.

mehr ... Information: Universität Erfurt: NOW

Frankfurt University of Applied Sciences: MainCareer - Offene Hochschule

Das Projekt »MainCareer – Offene Hochschule« setzte sich das Ziel den Übergang zwischen Beruf und Studium an der Frankfurt University of Applied Sciences weiter zu vereinfachen und Angebote Lebenslangen Lernens zu ermöglichen. Außerdem sollten die Studienbedingungen für die sehr unterschiedlichen Studierenden der Frankfurt UAS weiter verbessert werden.

mehr ... Information: Frankfurt University of Applied Sciences: MainCareer - Offene Hochschule

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg: FitWeiter

Ziel des Projektes "Fit für Soziale Netzwerke: Neue Studienformate und Zielgruppen an der HAW Hamburg" (FitWeiter) war die Entwicklung und Erprobung der drei fakultätsübergreifenden Weiterbildungsstudiengängen „Interdisziplinäre Gesundheitsversorgung“, „Angewandte Familienwissenschaften“ und „Next Media“.

mehr ... Information: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg: FitWeiter

Hochschule Harz: Offene Hochschule Harz

Im Rahmen des Projektes "Offene Hochschule Harz" wurden für die Bereiche Energie- und Versorgungswirtschaft, Ingenieurstudium für Techniker sowie Wirtschaftsförderung nachfrageorientierte und bedarfsgerechte Studienprogramme realisiert, die als verschiedene berufsbegleitende oder duale Studiengänge bzw. weiterbildende Zertifikatsangebote angeboten werden.

mehr ... Information: Hochschule Harz: Offene Hochschule Harz

Hochschule Heilbronn: beSt

Das Heilbronner Modell verknüpft theoretisch-faktisches Wissen und Methodenkompetenz mit On-the-Job-Projekten. Im Rahmen des Projektes "Berufsbegleitendes Studium nach dem Heilbronner Modell" (beSt) wurden neue Instrumente etabliert und Konzepte erprobt, die den Wissenstransfer in die Unternehmen verbessern.

mehr ... Information: Hochschule Heilbronn: beSt

Technische Universität München: TUM Individual

Im Rahmen des Projekts "TUM Individual" untersuchte das Hochschulreferat Studium und Lehre der Technischen Universität München (TUM) das Potential alternativer Studienformate. Ziel dabei war es, flexible Studienmodelle zu entwickeln und zu erproben.

mehr ... Information: Technische Universität München: TUM Individual

Hochschule Niederrhein, Krefeld und Mönchengladbach: Die duale Hochschule

Ziel des Projektes "Die duale Hochschule" war es, die berufsbegleitenden Studiengänge auf weitere Fachbereiche auszudehnen, eine Meisterausbildung im dualen Studiengang zu ermöglichen und weitere Bildungsträger in den dualen Studiengang einzubinden.

mehr ... Information: Hochschule Niederrhein, Krefeld und Mönchengladbach: Die duale Hochschule

Universität Rostock: KOSMOS

Das Projekt "Konstruktion und Organisation eines Studiums in offenen Systemen" (KOSMOS) hatte sich zum Ziel gesetzt, ein tragfähiges Konzept für Lebenslanges Lernen zu entwickeln. Es wurde als gültiger Leitfaden an der Universität Rostock anerkannt und umgesetzt.

mehr ... Information: Universität Rostock: KOSMOS

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart: OPEN

Im Mittelpunkt des Projekts OPen Education in Nursing (OPEN) standen die Konzeption und Implementierung eines innovativen und bedarfsgerechten Studiengangs Angewandte Pflegewissenschaften für beruflich qualifizierte Personen.

mehr ... Information: Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart: OPEN

Universität Ulm: Mod:Master

Die Schaffung einer zentralen Einrichtung für berufsbegleitende Weiterbildung an der Universität Ulm war Ziel des Projektes "Modular zum Master" (Mod:Master). Anhand der zwei Pilotstudiengänge Sensorsystemtechnik sowie Innovations- und Wissenschaftsmanagement wurden diese validiert.

mehr ... Information: Universität Ulm: Mod:Master

Bauhaus-Universität Weimar: Professional.Bauhaus

Im Rahmen des Projekts "Professional.Bauhaus" wurden sechs berufsbegleitende Studiengänge sowie Studienangebote mit Hochschulzertifikaten entwickelt. In enger Zusammenarbeit mit dem Projekt »Studium.Bauhaus« fanden Lehrende eine Unterstützung, um die Didaktik ihrer Lehre und das fächerübergreifende Studieren weiterzuentwickeln. So wurden unter anderem Projekte durch verschiedene Fonds, das E-Learning-Labor (eLab) und eine E-Tutoren-Ausbildung gefördert und begleitet.

mehr ... Information: Bauhaus-Universität Weimar: Professional.Bauhaus

Westsächsische Hochschule Zwickau: Offene Hochschule Zwickau

Im Projekt "Offene Hochschule Zwickau. Flexibel Studieren: Alternativen bieten - Chancen nutzen" wurden flexible Studienformen und Weiterbildungen entwickelt und erforscht.

mehr ... Information: Westsächsische Hochschule Zwickau: Offene Hochschule Zwickau
Scrollytelling

Neun Jahre Erfolgsgeschichte des Bund-Länder-Wettbewerbs interaktiv erzählt und visualisiert.

Zum Scrollytelling

Netzwerk Offene Hochschulen

Das Netzwerk war eine Initiative der Projekte und stand allen Interessierten offen.

Ansprechpartner/in

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin

Tel. +49 30 310078-111
Fax +49 30 310078-216

www.vdivde-it.de