OH-Absolvent berichtet über seine Bildungs- und Berufschancen in der BMBF-Broschüre „Aus- und Weiterbildung fördern“

23.08.2016: Das BMBF stellt Initiativen und Projekte vor, die bei der beruflichen und akademischen Aus- und Weiterbildung unterstützen. Der Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ ist Teil des Angebots für lebenslanges Lernen.

Unter dem Motto „Mehr Durchlässigkeit wagen“ meldet sich Julian Schlosser, ein OH-Bachelorabsolvent der Hochschule für angewandte Wissenschaften München in der BMBF-Broschüre „Aus- und Weiterbildung fördern“ zu Wort und berichtet über seine neuen Chancen und Möglichkeiten durch die Studien-, Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“.

Nach einer Ausbildung zum IT-System-Elektroniker und einer berufsbegleitenden Weiterbildung zum Betriebswirt (HWK) wurde er auf das Angebot der Hochschule für angewandte Wissenschaften München aufmerksam. Dort wurde der im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ entwickelte und mittlerweile implementierte berufsbegleitende Bachelor-Studiengang „BWL- und Unternehmensführung“ angeboten. Diesen Studiengang hat Julian Schlosser inzwischen erfolgreich absolviert. Derzeit ist er an der Technischen Hochschule in Nürnberg für den Master of Facility Management eingeschrieben und hat das Ziel, eines Tages Abteilungsleiter zu werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt in seiner Broschüre „Aus- und Weiterbildung fördern“ Initiativen, Programme und Projekte vor, die es im Laufe dieser Legislaturperiode unter dem Dach „Chance Beruf“ gebündelt hat.

Zur Broschüre „Aus- und Weiterbildung fördern“

Scrollytelling

Neun Jahre Erfolgsgeschichte des Bund-Länder-Wettbewerbs interaktiv erzählt und visualisiert.

Zum Scrollytelling

Netzwerk Offene Hochschulen

Das Netzwerk war eine Initiative der Projekte und stand allen Interessierten offen.

Ansprechpartner/in

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin

Tel. +49 30 310078-111
Fax +49 30 310078-216

www.vdivde-it.de