Der Wettbewerb

Der Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ gliederte sich in zwei Wettbewerbsrunden, in denen Einzel- und Verbundprojekte für innovative, nachfrageorientierte und nachhaltige Konzepte zur Weiterbildung an Hochschulen gefördert wurden.

Struktur des Wettbewerbs

Der Wettbewerb startete 2011 mit einer ersten Wettbewerbsrunde. Dem folgte im August 2014 eine zweite Wettbewerbsrunde. Für beide Wettbewerbsrunden gab es eine eigene Bekanntmachung (Förderrichtlinien).

Die Förderung innerhalb jeder Wettbewerbsrunde erfolgte in zwei Phasen: Im Rahmen der ersten Förderphase konnten Einzel- und Verbundprojekte für Entwicklung und Erprobung bis zu 3,5 Jahre gefördert werden. Die zweite Förderphase (bis zu 2,5 Jahre) war - nach einer positiven Evaluierung - eine Anschlussförderung zur Vorbereitung der nachhaltigen Implementierung der in der ersten Förderphase erzielten Ergebnisse.

Die Entwicklung, Erprobung und Vorbereitung der nachhaltigen Implementierung der geförderten Projektkonzepte wurden wissenschaftlich begleitet. Darüber hinaus gab es zur Bewertung der Wirksamkeit des Förderprogramms und der Projekte eine Evaluierung.

Mit der Abwicklung des Wettbewerbs wurde der Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH vom BMBF beauftragt.

Förderungen und Projekte

In beiden Wettbewerbsrunden und Förderphasen zusammen wurden 77 Projekte (53 Einzel- und 24 Verbundprojekte) an 101 verschiedenen Hochschulen (62 andere Hochschulen, 39 Universitäten) und vier außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bzw. weiteren Institutionen bewilligt.

Damit machte sich seit 2011 etwa jede vierte deutsche Hochschule über alle Bundesländer verteilt auf den Weg zur offenen Hochschule.

In der zweiten Förderphase der zweiten Wettbewerbsrunde, die bis Ende 2020 lief, wurden 34 Einzel- und 13 Verbundprojekte (69 Zuwendungsempfänger) an 61 verschiedenen deutschen Hochschulen (davon 22 Universitäten) und einer außeruniversitären Forschungseinrichtung gefördert.

Finanzierung

Für die Finanzierung des Wettbewerbs standen, vorbehaltlich der Mittelbereitstellung durch die gesetzgebenden Körperschaften, in den Jahren 2011 bis 2020 insgesamt 250 Millionen Euro zur Verfügung.

Scrollytelling

Neun Jahre Erfolgsgeschichte des Bund-Länder-Wettbewerbs interaktiv erzählt und visualisiert.

Zum Scrollytelling

Netzwerk Offene Hochschulen

Das Netzwerk war eine Initiative der Projekte und stand allen Interessierten offen.

Ansprechpartner/in

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin

Tel. +49 30 310078-111
Fax +49 30 310078-216

www.vdivde-it.de